Wozu brauche ich einen Polierplan?

Der Polierplan ist der "Montageplan" für den Polier/den Maurer aber auch andere Professionisten auf der Baustelle.

Es sind die genauen Massangaben für die Maurerarbeiten dargestellt. Es ist genau angegeben an welcher Stelle z.B. eine Tür liegt, und wie groß die Öffnung ausgelassen werden muss, damit später bim Einbau der gewünschten Türe keine Probleme entstehen.

Im Zuge der Erstellung des Polierplans überlegt sich der Planer die genauen Details z.B. wie wird der Sonnenschutz möglichst Wärmebrückenfrei montiert, wie sieht der Anschluss an den Dachstuhl aus, wie wird z.B. ein Vordach montiert etc. wie groß müssen die Durchbrüche werden, damit Elektriker und Installateur genug Platz für die Verlegung der Leitungen haben.

Im Zuge der Erstellung des Polierplans geht der Planer auf die genauen Wünsche des Bauherrn ein und überträgt diese in die Pläne.

z.B. welche Innentüren sind gewünscht - Stahlzargen haben z.B. andere Maueröffnungsgrößen als Holzumfassungszargen oder integrierte Schiebetüren

Ist ein Sonnenschutz/Insektenschutz gewünscht? Wie sieht der bauphysikalisch richtige Einbau aus?

Soll der Eingang barrierefrei ausgeführt werden?

Welche Bodenbeläge sind gewünscht? Je nach Bodenbelagsstärke wird die Estrichhöhe richtig eingezeichnet.

Wie sieht der Anschluss an eine Dachterrasse aus?

Welcher Treppenbelag ist gewünscht? Wie groß muss das Treppenloch in der Decke werden?

Der Vorteil eines Polierplans ist: Es werden vor Baubeginn schon viele Dinge geklärt , der Polier, die Mauerer auf der Baustelle können schnell und einfach bauen, da keine ungeklärten Fragen mehr da sind, es werden Fehlplanungen und unnötige Stemmarbeiten vermieden und damit Kosten und Zeit gespart.

 

 

 

 

 

© 2014 Alle Rechte vorbehalten.

Erstellen Sie Ihre Website gratis!Webnode