Gesunde Raumluft

Kopfschmerzen, Schleimhautreizungen und Müdigkeit können auf Grund von schlechter Raumluft entstehen.

Wo es schlechte Luft gibt, werden auch besonders viele Keime gefunden, und das Ansteckungsrisiko steigt.

Der Einbau von neuen Fenstern führt oft zu schlechter Raumluftqualität.

WIE WEISS ICH WANN ICH LÜFTEN SOLLTE?
GIBT ES MESSGERÄTE DAFÜR?

Ja die gibt es:

Hygrometer: Wenn die Luftfeuchtigkeit im Haus über 60% liegt ist Lüften auf jeden Fall angesagt, und Schimmelbildung zu erwarten, diese MEssmethode sagt aber noch nichts üer die Raumluftqualität aus -

ein besseres Ergebnis erhalten Sie mit einem

CO2-Messgerät: für die Beurteilung der Raumluftqualität wird das einfach zu bestimmende Kohlendioxid (CO2) gemessen. Menschen und Tiere atmen CO2 aus, wenn nicht gelüftet wird reichert sich dieses Gas immer mehr im Raum an und zeigt mir die Qualität der Luft.

Vor allem in kleinen Räumen (z.B. Schlafzimmer) ist die Luft oft schnell verbraucht.

Gerne verleihen wir unser Gerät an Sie, und werten die Ergebnisse mit Ihnen gemeinsam aus.

Unter diesem link gibts noch mehr Infos:

www.meineraumluft.at

© 2014 Alle Rechte vorbehalten.

Erstellen Sie Ihre Website gratis!Webnode